Umweltgruppe Markdorf 
Joachim Mutschler, Vorstand
Zum Alpenblick 2
88677 Markdorf 
info@umweltgruppe-markdorf.de

  • Grau Icon Instagram
  • Grau Facebook Icon

© 2019 by Umweltgruppe Markdorf

Soziales

Leben

Jung und Alt

BÜRGERSCHAFT UND ZUSAMMENHALT STÄRKEN

Wir wollen eine solidarische Stadt, in der niemand zurückbleibt und alle Menschen am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Wir möchten, dass  Markdorf mit seinen Teilgemeinden für seine Bürger ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort ist. Um ihn als solchen zu erhalten und zu gestalten hören wir auf die Erfahrungen der Menschen, Organisationen und Unternehmen, die ihn prägen. Die Bürgerinnen und Bürger Markdorfs wissen am besten, wo Geld benötigt wird und wie die Mittel effizient eingesetzt werden können. 

Wesentliches Fundament des Zusammenhalts ist bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement, Selbstverantwortung und Solidarität ebenso wie eine zuverlässige Planung, gut funktionierende soziale und kulturelle Institutionen und starke Vereine.

 

JUGEND

Wir wollen, dass Jugendliche sich am kommunalen Leben beteiligen und ihre Sichtweise in die Politik einbringen können. Ihre Anliegen sollen ernst genommen werden. 

Wir setzen uns dafür ein, dass

  • die offene Jugendarbeit in Verbindung mit der neuen Trendsportanlage durch das Jugendreferat intensiviert wird

  • die Jugend durch einen Jugendgemeinderat eine vernehmbare politische Stimme erhält.

Die jährliche Veranstaltung der Umweltgruppe „Beach Volleyball“ bietet eine ungezwungene Plattform, um mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen ins Gespräch zu kommen und von ihnen zu hören, welche Bedürfnisse sie im kommunalen Rahmen haben und wo sie zur Mitgestaltung des Lebens in der Stadt bereit sind.

 

ZUSAMMENHALT DER BÜRGERSCHAFT

Wir wollen eine Stadt, die sozial und kulturell gemischt, generationengerecht, inklusiv, familien- und kinderfreundlich ist.

Wir setzen uns dafür ein, dass

  • das Mehrgenerationenhaus (MGH) weiterhin gefördert wird

  • die Stelle eines Behindertenbeauftragten erhalten bleibt

  • die Menschen, die zu uns geflohen sind, Teil unserer Gemeinschaft werden und Markdorf als ihre Stadt bezeichnen können

  • Wege in der Stadt und am Stadtrand so angelegt werden, dass sie für ältere Menschen ohne Gefahr und auch mit Rollator begehbar sind.

 

 

EHRENAMT

Über 30 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich. Auch in Markdorf wird das soziale Leben und der Zusammenhalt zu einem bedeutenden Teil von diesen Menschen getragen: 

Im Sportverein, in der Elternarbeit, bei der freiwilligen Feuerwehr, bei der Tafel, bei den Rettungsdiensten, in der Flüchtlingsbetreuung- überall dort, wo das Miteinander Unterstützung braucht, wo man sich kümmern muss. Bürgerschaftliches Engagement ist elementares Fundament unserer Gemeinde. 

Wir setzen uns dafür ein, dass 

  • Die vielen Vereine, die in Markdorf allen zur Verfügung stehen, bestmögliche Unterstützung für ihre Arbeit erhalten

  • Die freiwillige Feuerwehr und alle anderen Rettungsdienste die notwendige Unterstützung erhalten, damit sie ihre Tätigkeit zum Schutz und zur Rettung aller wahrnehmen können. 

 

Die Umweltgruppe dankt allen Mitbürgern und Mitbürgerinnen für ihr ehrenamtliches Engagement in all diesen Bereichen. Es ist ein wertvoller Beitrag für die Gesellschaft und den sozialen Zusammenhalt in unserer Stadt. Ob im Sport oder in der Kultur, im Umwelt- und im Naturschutz, in sozialen Einrichtungen und Projekten, in den Kirchengemeinden  oder bei der Mitgestaltung.